::: Alessandro Del Pero ::: 19.1.2018, 19.00 Uhr, Galerie Prisma :::

Der SÜDTIROLER KÜNSTLRBUND (SKB) wurde am 22. August 1946 in Bozen als „unpolitische Vereinigung von Künstlern der deutschen und ladinischen Sprachgruppe der Provinz Bozen“ gegründet. Neben den bildenden Künstlern (Maler/Grafiker/Bildhauer) umfasst der Verein bereits seit seiner Gründung auch Mitglieder der Sparten Architektur, Musik/Komposition, Literatur/Autoren und Kulturwissenschaft.
Damit war der SKB der erste, nach Ende des Zweiten Weltkrieges neu gegründete kulturelle Landesverband in Südtirol. Als solcher hat er wesentlich zum Wiederaufbau eines demokratischen kulturellen Lebens nach Jahren totalitärer Regime (Faschismus / Nationalsozialismus), „Option“ (1939) und dem Trauma des Zweiten Weltkrieges beigetragen.