::: Josef Kostner ::: 16.2.2018, 19.00 Uhr, Galerie Prisma :::

The magnificent 7

Cinema Symbol Theatre Scenery Literature Sculpture Photography

Francesca Melandri, Karin Ferrari, Agata Erlacher, Arnold Mario Dall’O, Matthias Vieider, Gerd Sulzenbacher, Josef Rainer, Simon Perathoner, Jochen Unterhofer, Florian Geiser

Eröffnung am 1.4.2016, 19 Uhr
1.4. - 22.4.2016

 

Mit The Magnificent Seven werden in der Galerie Prisma des Südtiroler Künstlerbunds vom 1. bis 22. April, insgesamt 7 Positionen von Künstlerinnen und Künstler gezeigt, die sich in mannigfachen Formen mit dem Thema Film in der Kunst auseinandersetzen. Die verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen, die sich mit der seit Jahrzehnten etablierten Kunstform Film auseinandersetzen, kommen beispielsweise aus der Literatur, der Fotografie oder dem Theater. Sie lassen Skulpturen und Bilder entstehen, bringen das bewegte Bild zum Stillstand oder stille Eindrücke in Bewegung. Installiert wird das Galeriekino Cinema, in welchem die zwei poetischen Dokumentarfilme VERA von Francesca Melandri und NAUZ von Jochen Unterhofer und Florian Geiser laufen. Die beiden Filme bringen Leben und Tod, die großen Themen der Menschheit, auf die kleine Galerie-Leinwand.
Die Sprachkünstler Gerd Sulzenbacher und Matthias Vieider nehmen die Betrachter in ihrer nebulösen Arbeit mit, auf eine literarische Wolken-Reise in den Schweizer Ort für Cineasten schlechthin: Sils Maria.
Die Künstlerin Karin Ferrari, die am Eröffnungsabend zudem ihren neuen Katalog Coloring Book der Öffentlichkeit vorstellt, untersucht in ihrer Arbeit Symbole in Filmen und Videoclips. Bewegte, rätselhafte Bilder werden von ihr analysiert und dokumentiert.
Agata Erlacher zeigt eine Arbeit zu einer Gruppenausstellung im litauischen Vilnius, ihrem Studienort. Die kollektive Videoarbeit: Exhibition on Stage God from the Machine verbindet in theatraler Form eine Gruppenausstellung mehrerer internationaler Künstler – Film, Performance und Theaterbühne formten das Ausstellungsvorhaben der jungen Künstlerinnen und Künstler in neuer Art und Weise zu einem Kurzfilm.
Während Simon Perathoner einen fotografischen Zugang zum Thema Film wählt, hält Josef Rainer sieben Schlüsselszenen aus bekannten Kinofilmen skulptural in TV-Geräten fest. Arnold Mario Dall`O verweist in seiner Arbeit auf das Voyeuristische im Kino und auf der Leinwand. Kurator der Ausstellung ist der Kulturvermittler Martin Hanni.
 

In den Ausstellungszeitraum fällt die 30. Ausgabe des Bolzano Film Festival Bozen, welches vom 13.-17.4.2016 in den Sälen des Bozner Capitolkinos, in Kaltern und in Meran Filmkunst und Filmkünstler nach Südtirol holt. Die Galerie Prisma dient an fünf Tagen als Info-Point.
- Am Donnerstag 14.4. und Freitag 15.4. finden jeweils um 11.00 Uhr moderierte Gespräche mit den Festivalgästen des Filmfestivals Bozen statt.
- Die Premiere des Films NAUZ findet am Freitag, 15.4. um 18.00 Uhr im Museion statt.
Am Sonntag 17.4. wird NAUZ um 17.30 Uhr im Capitol Kino, Club 3, wiederholt.


Trailer „The magnificent 7“


Fotos: Jasmine Deporta