Horst Moser

Etwas bleibt immer

Edition Raetia, Bozen (2015)

Lesung und Gespräch mit dem Autor
14.5.2015, 20 Uhr
Theater in der Altstadt, Meran

Begrüßung: Ferruccio Delle Cave
Gespräch: Katrin Klotz

Eine Zusammenarbeit des Südtiroler Künstlerbundes mit dem Altstadttheater Meran

Der Journalist Manuel Svensson wird von Vera beauftragt, den Überfall auf ihren Vater genauer zu untersuchen. Svenssons Nachforschungen werden zu einer Reise in seine eigene Vergangenheit in Mexiko und in die Kindheit von Vera, Stefan und Johannes, die gemeinsam aufgewachsen sind und sich dann aus den Augen verloren haben.

In kunstvoll verknüpften Episoden erzählt Horst Moser vom Scheitern und vom Standhalten. Und immer wieder führen die Fäden der Handlung zurück in eine nur scheinbar unbeschwerte Kindheit.

 

lg md sm xs