Joseph Zoderer: Dauerhaftes Morgenrot

Haymon, Innsbruck (2015)

Lesung von Joseph Zoderer und Vorstellung des ersten Bandes der neuen Werkausgabe

5.5.2015, 20.00 Uhr
Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann, A.-Diaz-Straße 8, Bozen

Einführung und Gespräch: Ferruccio Delle Cave
Zur Werkausgabe spricht: Georg Hasibeder

Eine Zusammenarbeit des Südtiroler Künstlerbundes mit der Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann. 

Von der Sucht nach dem Sehnen und der Möglichkeit und Unmöglichkeit der Liebe.

Lukas ist sich selbst fremd, und je näher ihm die Frauen kommen, desto fremder werden auch sie ihm. "Dauerhaftes Morgenrot" erzählt davon, dass Liebe nur möglich ist, wenn das Wünschen nie aufhört: die Sehnsucht danach, dass der Zauber des Anfangs bestehen bleibt, die Sehnsucht nach der Geliebten und die Sehnsucht nach dem Geliebtwerden. Die Verwirrungen von Lieben, Leben und Wünschen beschreibt Joseph Zoderer vielschichtig, poetisch, eindringlich und mit größter sprachlicher Präzision.

lg md sm xs