Kunst in der Kartause 2015 - maß, zahl und gewicht

Lois Anvidalfarei, Julia Bornefeld, Julia Frank, Arthur Kostner, MDMM - Drassl/Meraner, Esther Stocker, Andreas Zingerle

Eröffnung am 18.7.2015, 18 Uhr
Kartause Allerengelberg - Karthaus im Schnalstal
19.7. - 23.8.2015


Eine Kooperation des Kulturvereins Schnals mit dem Südtiroler Künstlerbund
Kuratorin: Silvia Höller, Innsbruck/Meran

Die Sommerausstellung in Karthaus hat nun schon eine lange Tradition. Bereits Ende der 1980er Jahre wurde im Kreuzgang der ehemaligen Kartause Allerengelberg die erste Ausstellung präsentiert. Waren es in den vergangenen Jahren Einzelausstellungen, so findet heuer erstmals ein thematisch orientiertes Projekt statt. Neu ist auch die Kooperation des Kulturvereins Schnals mit dem Südtiroler Künstlerbund.

Ausgehend vom biblischen Zitat „Maß, Zahl und Gewicht“ (Buch der Weisheit, 11,20) widmet sich die von Silvia Höller kuratierte Ausstellung dem vielschichtigen Thema der Ordnung in der aktuellen Kunst. Ordnungsstrukturen bilden die Basis unseres Lebens. Ob in der Gesellschaft, im beruflichen wie privaten Alltag oder in unserem Denken. Der Ordnungsgedanke ist aber auch ein wesentliches Element in der christlichen Religion. Er spiegelt sich in der Liturgie, Zahlensymbolik, Hierarchie oder Architektur wider und bietet eine Orientierungshilfe in der Gemeinschaft. Wie kein anderer Mönchsorden der katholischen Kirche unterliegen die Kartäuser in Zusammenleben, Tagesablauf und Architektur strengsten Regeln.

Sieben Südtiroler Künstlerinnen und Künstler, die zum Teil eigene Arbeiten realisiert haben, bespielen nicht nur den Kreuzgang, sondern auch den ehemaligen Kreuzganggarten. Ihre thematischen Ansätze sowie die Ausdrucksformen und verwendeten Materialien sind dabei sehr unterschiedlich. Über die gezeigten Arbeiten, im Bereich der Installation, der Skulptur und des erweiterten Tafelbildes, eröffnet die Schau somit eine abwechslungsreiche, assoziative Annäherung.

Fotos: Daniela Brugger

 

lg md sm xs