Folksongs & Folkdances II

Konzert
30.10.-30.10.2019
Bozen

Museion, 20 Uhr 

Mit den bereits 1964 komponierten "Folksongs" von Luciano Berio entkrampfte sich das Verhältnis der Avantgarde zum Volkslied. Daran knüpfte die „kritische Heimatmusik“ und die „Weltmusik“ an, die zeitgenössisch aufbereitet wurde (Hubert Stuppner).

Die Werke von  Manuela Kerer und Michael F.P. Huber enthalten ihrerseits Ansätze von Folk und Tänzen, sei es, dass Manuela Kerer mit „subtilen Nervenimpulsen“ die Gehirnzellen tanzen lässt, Michael F.P. Huber einen Walzer komponiert, der immer wieder ins Stocken gerät, oder Luca Sticcotti seinem verstorbenen Freund (Luciano Daini, mit Künstlernamen „Cornupio“) einen tanzähnliche Nachruf widmet.

 

Programm:

Ensemble Windkraft-Virtuosi Italiani

Martina Bortolotti, Sopran

Kasper de Roo

 

Manuela Kerer: zersplittern

 

Michael F.P. Huber:

Ĉambretosono Op. 63

(in Esperanto für Kammersymphonie)

I. Spiritoso

II. Adagio cantabile

III. Giocoso, alla danza

 

Luca Sticcotti: Cornupio in the sky*

per ensemble

(Uraufführung)

 

Hubert Stuppner: Folk Songs (1984)

1. Neckens Polska (Norway)

2. Le Roy a fait battre tambour (France)

3. Blythe, blythe (Scottish)

4. Is tou kosmou (Greek)

5. Edna peche (Bulgaria)

6. Seriau sau zirgeli (Lituania)

7. Italian Folk Song (Italia).

lg md sm xs