ohne euch geht gar nichts

Gruppenausstellung
30.07.-05.09.2020
Leonora Prugger, Leander Schwazer, Barbara Tavella, Tobias Tavella
Stadt Galerie Brixen

eine Ausstellung in 2 Akten, 1. Teil

30.7. Eröffnung 17- 22 Uhr

Sound Performance von Tobias Tavella am Domplatz um 17 und 20 Uhr

 

31.7. – 5.9.2020 Ausstellungsdauer

 

Leonora Prugger
Leander Schwazer
Barbara Tavella
Tobias Tavella

 

 

Kuratiert für den Südtiroler Künstlerbund in Auftrag der Gemeinde Brixen von Karin Pernegger

 

Die Stadtgalerie Brixen wird mit der Ausstellung „ohne Euch geht gar nichts“ zum Labor künstlerischer Praxis, um die Erfahrungen und Arbeitsbedingungen während der Pandemie und des einhergehenden Lockdowns mit einem gemeinsamen Neustart zu reflektieren. Die eingeladenen Südtiroler Künstler und Künstlerinnen Leonora Prugger, Leander Schwazer, Barbara Tavella und Tobias Tavella experimentieren mit dem Ausstellungsraum, indem sie ihn während der Ausstellungszeit ständiger Veränderung aussetzen. Prägende Erfahrung der letzten Monate war neben dem menschlichen Leid auch das Aussetzten von gewohnten Zeitstrukturen und Handlungsräumen. Ein Umstand, der in unser Privat-, wie auch Berufsleben massiv eingegriffen hat. Deswegen versteht sich das Ausstellungs-Labor als ein Experiment in zwei Akten, dessen 2. Akt unter dem Titel „Emphatisanten“ am Donnerstag, den 17.9. eröffnet wird. Beide Ausstellungen greifen fließend ineinander und versuchen aus der Arbeitsperspektive der Künstler und Künstlerinnen einen Kommentar zur aktuellen Situation zu gestalten. Ohne Dialog keine Kultur. Ohne Menschen keine Kunst. So fragt die Ausstellung auch: ohne wen ging für jeden Einzelnen in den letzten Monaten gar nichts und lädt jeden ein, diese Person auf einer der zwei bereitgestellten Wandtafeln zu verewigen. Zusätzlich werden unter dem eingängigen Titel „ohne Euch geht gar nichts“ verschiedene Kulturveranstaltungen angeboten, zu denen jeder Brixener und Brixenerin eingeladen ist ein Armband mit dem Ausstellungstitel zu erwerben, um ein Teil des Neustarts der Kultur in Brixen zu werden.

 

Zusätzlich wird es am 4.9. eine ganztägige geführte Radtour zu ausgewählten Künstlerateliers in Brixen geben. Weitere Projekte im Austausch mit der lokalen Öffentlichkeit werden im September zum 2. Akt der Ausstellungsreihe veröffentlicht. In Vorbereitung befindet sich eine Kooperation mit dem Brixener Architekturbüro Bergmeisterwolf, um mit der Architektur die grundsätzliche Situation des Ausstellens während einer Quarantäne Situation zu untersuchen. Oder im Herbst kooperieren die eingeladenen Künstler und Künstlerinnen mit ausgewählten Brixener Einzelhändlern und gestalten Einkaufstaschen, die im Sinne ökonomischer und künstlerischer Strukturen zirkulieren und einen positiven Neustart markieren sollen, weil ohne Euch doch gar nichts geht.

 

Bildnachweis: Installationsansicht Barbara Tavella, 2020, variable Anzahl an Leinwänden, Metall, Holz und Schnur

 

Foto: Leonhard Angerer

lg md sm xs