Thoughtless

Gruppenausstellung
07.05.-25.05.2019
Butch-ennial Contemporary Art Group Event
Stadtgalerie Brixen

Der Südtiroler Künstlerbund präsentiert Thoughtless. Ein Projekt des Künstlerkollektives Butch-ennial Contemporary Art Group Event.Thoughtless ist eine raumgreifende Installation, die anlässlich des Water Ligth Festivals der StadtGalerie Brixen temporär eine überraschend neue Bedeutung gibt.

 

Der bewusst Betrachtende oder der zufällige Passant betritt losgelöst vom urbanen Umfeld und von der Realität der Galerie in ihrem ursprünglichen Sinn einen neuen Wirkungs-Raum. Mit einfachen Mitteln gelingt es künstliche Landschaften zu bauen und real erlebbar zu machen. Dabei interessieren das Kollektiv vor allem Intuition und Reflex. Wie reagieren wir auf Wahrnehmungsverzerrungen, plötzliche Veränderungen?

Die Sicht der Fische: Umhüllt von Wasser, befreit von den Elementen, gleiten sie ohne zu gleiten, sinken sie ohne zu sinken. Sieben Fische wie sieben stumme Noten. Symbol für flüssige Besonnenheit, meditierend, gleich dem ruhigen Furor eines Weisen. Die Sicht des Wassers: Unberührter Grund. Spuren. Zeitloser Raum materialisiert sich. Ein Ort von mütterlichem Anfang und vorurteilslosem Ende, wie ein See, der in vertraute Räume eindringt. Symbol für solide Besonnenheit, schöpferisch, gleich dem ruhigen Furor des Weisen.

Butch-ennial - Contemporary Art Group Event - ist ein unabhängiges Projekt einer Gruppe von Südtirolern und Akteuren aus aller Welt, Ruediger Witcher, Hannes Vonmetz Schiano, Marco Pietracupa und Architkt Stefano Peluso, die ihre Leidenschaft für Kunst teilen. In Ausstellungen und Installationen von Kunstwerken beschäftigt sich die Gruppe mit der Frage des Zusammenhangs zwischen ursprünglicher Inspiration für Kunst und den Referenzen, Kontexten und physischen Standorten, in denen sie ausgestellt werden soll.
Das Kollektiv Butch-ennial ist eine multidisziplinäre Gruppe aus verschiedenen Berufssparten, die mit privaten und öffentlichen Institutionen zusammenarbeitet. Die Gruppe arbeitet in den unterschiedlichsten Kontexten, und bevorzugt unkonventionelle, hybride Orte, in denen sozio- kulturelle Experimente möglich sind. Diese "locations" werden neu interpretiert und mit fremdem, neuem Leben, meist temporär, besetzt. Unzusammenhängende Elemente werden miteinander verbunden. Auf diese Weise kann, idealerweise, ein ökonomischer sowie sozialer Mehrwert entstehen.

 

Die Ausstellung wird am 7. Mai 2019 um 19.30 Uhr in der StadtGalerie Brixen eröffnet und ist bis zum 25. Mai 2019 zugänglich.

Es sprechen:
Peter Brunner, Bürgermeister
Claudio Del Piero, Vizebürgermeister und Assessor für italienische Kultur
Monika Leitner, Kulturstadträtin
Lisa Trockner, Geschäftsführerin Südtiroler Künstlerbund

 

StadtGalerie Brixen

Mo-So 10-12 und 21-23 Uhr

lg md sm xs