Brixen kauft Werke für die gemeindeeigene Sammlung moderner Kunst

15.09.-31.12.2021

Förderaktion: Stadtrat genehmigt Kunstankäufe

Brixen kauft Werke für die gemeindeeigene Sammlung moderner Kunst

Im September hat die Gemeinde Brixen eine Kunstförderaktion gestartet, die nun in die Endphase geht. 96 Künstler haben sich mit aktuellen Werken beworben, die Summe von 100.000 Euro wurde aufgewendet, die Fachjury hat nun 23 zeitgenössische Werke ausgesucht. „Zum einen wird mit den Ankäufen die Grundlage für eine gemeindeeigene Kunstsammlung geschaffen, wie es der Kulturprozess 2018 vorsieht, zum anderen wird die Künstlerschaft in der für sie extrem schwierigen Corona-Situation unterstützt“, meint Monika Leitner, die verantwortliche Kulturstadträtin. Die vorgelegte Liste der Kunstankäufe wurde gestern im Stadtrat genehmigt.

Der Aufbau einer Kunstsammlung durch die Gemeinde Brixen war ein Ergebnis, das aus dem  Kulturprozess 2018 hervorgegangen ist. Die Sammlung wurde als eines der kulturpolitischen Ziele für die kommenden Jahre festgelegt. „Die Corona-Krise, die gerade Künstlerkreise schwer trifft, gab den Anlass, mit den Ankäufen nun konkret zu starten“, so Bürgermeister Peter Brunner. „Der Erlös kommt den Kunstschaffenden direkt zugute.“ Für die Ankäufe vorgesehen waren 50.000€ im Jahr 2020 und 50.000€ im Jahr 2021.

Dem öffentlichen Aufruf im September sind fast 100 Künstler aus ganz Südtirol gefolgt. Das Konzept und die  Kriterien für die qualitative Auswahl der Kunstwerke wurden vom Südtiroler Künstlerbund ausgearbeitet. Das 7-köpfige Kuratorium der Stadtgalerie Brixen war dann jenes Fachgremium, das die Auswahl der Werke auf der Grundlage der im Konzept festgeschriebenen Kriterien traf. Nachdem sich unerwartet viele Interessenten mit Ihren Werken beworben haben, entschied der Stadtrat, die Auswahl bereits jetzt für die gesamten zur Verfügung stehenden Gelder zu genehmigen.

Angekauft werden zeitgenössische Werke von 23 lokalen Kunstschaffenden aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Objektkunst, Fotografie, Grafik. Der Schwerpunkt der neuen Kunstsammlung der Stadt Brixen liegt vor allem auf Künstler*innen, die selbst oder durch ihr Schaffen einen Bezug zu Brixen und Südtirol aufweisen konnten. „Bevorzugt wurden aktuelle Werke, die den Zeitgeist reflektieren und einen starken Zeitbezug herstellen. Die ausgewählten Werke bilden einen Abriss des zeitgenössischen Kunstgedächtnisses des Territoriums.“ so Lisa Trockner, Südtiroler Künstlerbund. Die Ankäufe werden in öffentlichen Gebäuden und im städtischen Raum positioniert und in temporären Ausstellung einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht.

Nach dem Ankauf werden alle Werke dokumentiert und katalogisiert und auf der Homepage der Gemeinde Brixen veröffentlicht.

Angekaufte Werke

Foto: Leonhard Angerer, Salvagente, 2020

lg md sm xs